Archiv der Kategorie Seminare

Seminar „Diskrepanzen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern“ – die entwickelte Welt auf dem Prüfstand (Wintersemester 2018/2019)

Sind wir entwickelt? Sind es die Anderen? Und wer sind eigentlich „wir“ und „die Anderen“? Dies sind Fragen, welche weltweit immer weiter an Gewicht gewinnen. Besonders zu Zeiten verstärkter Flüchtlingsbewegungen werden globale politische, wirtschaftliche und soziale Unterschiede zwischen Ländern aller Regionen immer deutlicher. Dieses Seminar beschäftigt sich mit den Ursachen dieser Konflikte sowie der Selbstanschauung der beteiligten Bevölkerungsgruppen. Außerdem werden Themen wie Entwicklungsmaßnahmen und globale politische Richtlinien analysiert und diskutiert.

Die Arbeit läuft dabei interaktiv ab und es wird auf eine Einbindung aller Seminarteilnehmer*Innen in Diskussionen sowie in die Erarbeitung von Informationsmaterial wert gelegt. Dazu gehören Ausarbeitungen von Kurzvorträgen in Zweiergruppen (welche als Leistungsnachweis zu erbringen sind) und die quellenkritische Analyse von Texten.

Das Seminar besteht aus einer Einführungs- und einer dreitägigen Blockveranstaltung. Für das Blockseminar stehen zwei Termine zur Auswahl, in denen jeweils die gleichen Inhalte behandelt werden. Die Teilnahme an der Einführungsveranstaltung sowie an einem der beiden Blöcke ist für alle Seminarteilnehmer*Innen verpflichtend.

Einführungsveranstaltung:         05. Nov. 2018   (Raum LK19c.5 (3. OG))
Blockveranstaltung 1:             22. Nov. – 24. Nov. 2018   (Raum LK19c 103a (3. OG))
Blockveranstaltung 2:             29. Nov. – 01. Dez. 2018   (Raum LK19c 103a (3. OG))

Die Veranstaltung wird im Bereich des Pool-Modells angeboten und ist für Studierende aller Fachrichtungen zugänglich. Bei erfolgreicher Teilnahme werden 3 ECTS vergeben. Außerdem gibt es für besonders gute Leistungen beim Seminar zwei Stipeniden von exceed für eine Studien- oder Masterarbeit im Ausland zu gewinnen.

Die Anmeldung zum Seminar erfolgt über Stud.IP (gebt dazu bitte den Veranstaltungsnamen „Seminar zu internationalen Diskrepanzen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern“ in die Suchfunktion auf Stud.IP ein)

Falls ihr noch weitere Fragen habt, die wir noch nicht beantworten konnten, schreibt uns einfach eine Email an l.pichotka@tu-bs.de oder dyke.wilke@tu-bs.de.

Wir freuen uns auf euer Interesse!

26. Oktober 2018 von stagez
Kategorien: Seminare | Kommentare deaktiviert für Seminar „Diskrepanzen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern“ – die entwickelte Welt auf dem Prüfstand (Wintersemester 2018/2019)

Seminar: Das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung

Im Sommersemester 2018 freuen wir uns, das Seminar zum Thema „Das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung“ erneut anbieten zu können. Das Vorbereitungstreffen startet bereits nächste Woche:
am 7. Mai 2018 von 16:30 – 18:00 Uhr in Raum LK 19c.2 (Langer Kamp 19c, 1. OG). Ihr könnt Euch noch bis Sonntag (6. Mai) im StudIP für die Veranstaltung anmelden.

02. Mai 2018 von stagez
Kategorien: Seminar: Das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung, Seminare, Uncategorized | Schreibe einen Kommentar

Seminar: Diskrepanzen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern (WS 2017/2018)

Im Wintersemester 2017/2018 haben wir im Rahmen unserer lokalen Bildungsprojekte wieder einmal ein Seminar für die Studierenden der TU-Braunschweig angeboten. Dieses Mal drehte sich alles um den Begriff „entwickelt“. Es wurde sich mit den Fragen „Sind wir entwickelt?“, „Sind es die Anderen?“ und „Wer sind eigentlich „wir“ und „die Anderen“?“ beschäftigt.

An den zwei dreitägigen Blöcken des Seminars arbeiteten wir uns Schritt für Schritt von den philosophischen Hintergründen der Unterscheidung sozialer Gruppen über die geschichtliche und politische Legitimation dieser, bis hin zur aktuellen globalen, politischen Situation und den damit zusammenhängenden Problemen, wie Postkolonialismus und Ausbeutung.

Die Themen wurden in interaktiven Gruppenphasen von den Studierenden in lockerer und angenehmer Arbeitsatmosphäre bearbeitet. Wer mit ein wenig Mehraufwand ein wissenschaftliches Poster zu einem Themenbereich des Seminars erstellen wollte, hatte, wie bereits im Sommer, die Chance, eines von zwei EXCEED-Stipendien zu erwerben, mit welchen ein dreimonatiger Aufenthalt im Ausland und die dortige Mitarbeit an einem Forschungsprojekt ermöglicht wird. Mehr zu unserem Partner EXCEED gibt es hier.

Neben der Chance auf ein Stipendium und den drei Leistungspunkten, ermöglichten wir den Teilnehmenden die Auseinandersetzung mit einem viel zu selten besprochenen Thema, welches sich unbewusst auf alle Bereiche unseres Lebens auswirkt. Alles in Allem konnte das Seminar als voller Erfolg in unsere abgeschlossenen Projekte eingehen und wir freuen uns darauf, es im nächsten Wintersemester wieder anbieten zu können.

28. März 2018 von stagez
Kategorien: Seminare | Schreibe einen Kommentar

Seminar: Das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung (SoSe2017)

Im Seminar, welches im Sommersemester 2017 stattfand, standen 40 Teilnehmerplätze für Studierende sämtlicher Fachrichtungen der TU zur Verfügung, welche sich über das TU-Portal StudIP für die Blockveranstaltung eintragen konnten. Während der Veranstaltung konnten sich die Studierenden unter Anleitung unserer Seminarleiter über vier Themenbereiche (Aufgaben und Strukturen der UN, Agenda 2030, Menschenrechte allgemein, das Menschenrecht auf Wasser und Sanitärversorgung im Speziellen) selbstständig informieren und ihr gewonnenes Wissen in Diskussionen vertiefen. Weiterhin bereiteten die SeminarteilnehmerInnen vor Beginn der Veranstaltung Kurzvorträge zu Teilen der vier Themenbereiche vor, welche im Seminar vorgetragen wurden und somit ebenfalls zur Information der anderen Teilnehmer dienten.

Am dritten Tag des Seminars fand ein Planspiel statt, welches sich am reellen Fall der Wasserproblematik in Detroit (Michigan, USA) orientierte. Bei dieser Maßnahme ging es um die interaktive Lösung eines bestimmten Problems, bei welchem sich die TeilnehmerInnen in die Situation beteiligter Akteure hineinversetzen sollten. Dazu wurden die Studierenden in vier Interessengruppen unterteilt, welche einen unterschiedlichen Standpunkt zur Thematik vertreten sollten und eine individuelle Herangehensweise an die Problematik benötigten. Allen Studierenden wurde weiterhin eine Person aus der jeweiligen Interessengruppe zugeteilt, in welche es sich hineinzuversetzen galt, um das Planspiel so interessant und realistisch wie möglich zu gestalten (z.B. der Bürgermeister aus der Interessengruppe der Stadtverwaltung, die Sonderberichterstatterin Catarina de Albuquerque der UN oder Bürger verschiedener sozialer Schichten aus der Interessengruppe der Stadtbevölkerung).

Nachdem die Studierenden sich ein umgreifendes Wissen der Thematik angeeignet hatten, wurden in kleinen Gruppen wissenschaftliche Poster zu den vier Themengebieten sowie zum Verlauf des Planspiels erstellt.

Alles in Allem war das Seminar ein voller Erfolg, bei dem sowohl die Studis, als auch wir jede Menge Erfahrungen und neues Wissen mitnehmen konnten. Wir freuen uns, das Seminar auch im nächsten Sommersemester 2018 erneut anbieten zu können.

28. März 2018 von stagez
Kategorien: Seminare | Schreibe einen Kommentar