Erster Schulwald in Afrika

In Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Umwelt- und Naturschutz Hondelage e.V. (FUN) möchten wir den ersten Schulwald in Afrika initiieren. Das Gelände des „Mandela Forest“, auf welchem der Schulwald entstehen soll, gehört zu einer aufgelassenen Farm im Hochland von Ghana nahe der Ortschaft „Josua“ und wird von Managern eines studentischen Reiseunternehmens zur Verfügung gestellt.

Im August 2018 nahm Dr. Bernd Hoppe-Dominik vom FUN erstmals Kontakt mit unserem Verein auf. Bei einem gemeinsamen Treffen erzählte er uns von seinen bisherigen Erfahrungen in Ghana und überzeugte uns von dem Projekt, so dass wir seitdem gemeinsam die Umsetzung planen.

Vor Ort in Ghana sollen, unter Mithilfe von Schülern nahegelegener Schulen, verschiedene einheimische Baumarten gepflanzt werden. Daran können die Schulkinder lernen, verschiedene Arten zu unterscheiden und das gesamte Ökosystem des einheimischen Regenwaldes zu erfahren. Zudem sind weitere Kleinstlebensräume wie beispielsweise der Anbau von Nutzpflanzen und die Einrichtung von Tiergehegen geplant. Diese sollen, neben der Möglichkeit zur Selbstversorgung, die Kinder mit der Natur vertraut machen und ihnen die Verantwortung für Tiere und Pflanzen näher bringen.

Das Projekt soll mit Hilfe von Partnern vor Ort umgesetzt und von den Schulkindern betreut werden. Während eines mehrwöchigen Aufenthaltes soll dort ein Lehr- und Einsatzplan für die Schul- und Kindergartenkinder erarbeitet werden. Zudem ist auch eine Fortbildung einer ghanaischen Lehrerin in Braunschweig geplant.

Zurzeit sammeln wir Spenden, um dieses Projekt zu unterstützen:

Spendenkonto:

StAgEz e.V.
IBAN: DE82 4306 0967 4001 8715 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck: Ghana-Projekt

Weitere Infos findet ihr auf der Seite des FUN.

22. Oktober 2018 von stagez
Kategorien: Uncategorized | Kommentare deaktiviert für Erster Schulwald in Afrika