Seminar: Diskrepanzen zwischen Industrie- und Entwicklungsländern (WS 2017/2018)

Im Wintersemester 2017/2018 haben wir im Rahmen unserer lokalen Bildungsprojekte wieder einmal ein Seminar für die Studierenden der TU-Braunschweig angeboten. Dieses Mal drehte sich alles um den Begriff „entwickelt“. Es wurde sich mit den Fragen „Sind wir entwickelt?“, „Sind es die Anderen?“ und „Wer sind eigentlich „wir“ und „die Anderen“?“ beschäftigt.

An den zwei dreitägigen Blöcken des Seminars arbeiteten wir uns Schritt für Schritt von den philosophischen Hintergründen der Unterscheidung sozialer Gruppen über die geschichtliche und politische Legitimation dieser, bis hin zur aktuellen globalen, politischen Situation und den damit zusammenhängenden Problemen, wie Postkolonialismus und Ausbeutung.

Die Themen wurden in interaktiven Gruppenphasen von den Studierenden in lockerer und angenehmer Arbeitsatmosphäre bearbeitet. Wer mit ein wenig Mehraufwand ein wissenschaftliches Poster zu einem Themenbereich des Seminars erstellen wollte, hatte, wie bereits im Sommer, die Chance, eines von zwei EXCEED-Stipendien zu erwerben, mit welchen ein dreimonatiger Aufenthalt im Ausland und die dortige Mitarbeit an einem Forschungsprojekt ermöglicht wird. Mehr zu unserem Partner EXCEED gibt es hier.

Neben der Chance auf ein Stipendium und den drei Leistungspunkten, ermöglichten wir den Teilnehmenden die Auseinandersetzung mit einem viel zu selten besprochenen Thema, welches sich unbewusst auf alle Bereiche unseres Lebens auswirkt. Alles in Allem konnte das Seminar als voller Erfolg in unsere abgeschlossenen Projekte eingehen und wir freuen uns darauf, es im nächsten Wintersemester wieder anbieten zu können.

28. März 2018 von stagez
Kategorien: Seminare | Schreibe einen Kommentar